• Wir gratulieren unseren frisch gebackenen CNC-Fachkräften im Schreinerhandwerk
  • Neu: Blockplan Elektrotechnik 2017/18
  • Wir gratulieren unseren frisch gebackenen CNC-Fachkräften im Schreinerhandwerk

Übergang Schule Beruf

Die Klasse BVJ/k ist ein Modell der Bayerischen Staatsregierung. Dieses Modell wird in Kooperation mit einer Berufsschule, einer Hauptschule und einem Träger durchgeführt. Dies bedeutet in unserem Fall, dass die Johann-Bierwirth-Schule, die Bismarckschule und die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.V. (KJF) das Modell miteinander durchführen.

Das Modell sieht folgende Faktoren vor:

Die Schüler, die den Hauptschulabschluss bzw. den Quali nicht geschafft haben, können in dieser Klasse den Abschluss nachholen.

Der Unterricht wird  im Blockmodell durchgeführt. Dies bedeutet, dass die Schüler immer abwechselnd eine Woche Schule und Praktikum haben.  In der Berufsschule werden die allge-meinbildenden Fächer (Deutsch, Mathe, GSE, Ethik und Sport) von Hauptschullehrern und die fachlich bezogenen Fächer (Grundlagen der Holztechnik/ AWT und Fertigen von Werkstücken) von Berufsschullehrern unterrichtet. In unserer Klasse sind dies Jürgen Hiob von der Bismarckschule sowie Roland Vetter und André Zinnecker von der Berufsschule.

http://www.joa.bayern.de/


http://www.ausbildungsoffensive-bayern.de/schueler.html

In diesem Bereich der Berufsschule werden Mittelschulabgänger beschult, denen es nicht gelungen ist, einen Ausbildungsplatz zu finden. Dies beruht auf der Tatsache, dass auch Hauptschulabgänger ohne Ausbildungsplatz der dreijährigen Berufsschulpflicht unterliegen.

 

Ziele:

  • Vermittlung von Berufs- und Ausbildungsreife
  • Stärkung der Persönlichkeit
  • Vermittlung von Schulabschlüssen zur Verbesserung der Vermittlungschancen
  • beruflich verwertbare Qualifilationen

 

 

Die Schuleinschreibung findet am Montag, 12.09.2016 um 10:45 Uhr in Raum 19 statt.

Schnuppernachmittag

Die JBS unterstützt regelmäßig Mittelschüler bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsberuf. Auch in diesem Schuljahr gab es verschiedene Angebote der Johann-Bierwirth-Schule für die Mittelschulen in Memmingen und Umgebung. An einem Nachmittag konnten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Berufe in den Werkstätten der Johann-Bierwirth-Schule ganz praxisnah kennenlernen. Vor allem Handwerksberufe erhielten großen Zuspruch. Aber auch in individueller Kooperation mit bestimmten Mittelschulen versuchen wir vor allem dem Fachkräftenachwuchs in Mangelberufen entgegenzuwirken.

 

zu MuBiK